Ihr Warenkorb ist leer
    02. Oktober 2019, LEW TelNet GmbH

    Internet mit Lichtgeschwindigkeit für Egling

    Das Höfebonus-Förderprogramm ermöglicht die Glasfaseranbindung von weiteren Einzelanwesen außerhalb der Kerngemeinde. Die Erschließung des Hauptorts und des Ortsteils Heinrichshofen geht weiter.

    Breitband in Egling: Kooperationsvertrag zum Höfebonus-Förderprogramm ermöglicht Glasfaseranbindung auch außerhalb der Kerngemeinde
    Schnelles Internet für Egling – auch für Anwesen außerhalb des Kernorts (v.l.): Gabi Emmerling, Regional-Managerin bei LEW TelNet, Eglings Erster Bürgermeister Ferdinand Holzer und Anke Zitzelsberger, Breitband-Managerin bei LEW TelNet. (Quelle: LEW / Christina Bleier)

    Der Glasfaserausbau in Egling läuft: Aktuell baut LEW TelNet, das Telekommunikationsunternehmen der LEW-Gruppe, ein neues Glasfasernetz bis in die Haushalte des Hauptorts Egling sowie des Ortsteils Heinrichshofen. Nun sollen weitere, einzelne Anwesen außerhalb des Kernorts zusätzlich mit Glasfaser erschlossen werden. Möglich macht dies ein spezielles Förderprogramm des Freistaats, der so genannte Höfebonus. Der Bonus sichert Bayerischen Gemeinden beim Breitbandausbau speziell in dünn besiedelten Bereichen zusätzliche Fördermöglichkeiten mit einer Unterstützung durch das Land Bayern in Höhe von mindestens 80 Prozent der anfallenden Kosten. Bürgermeister Ferdinand Holzer unterzeichnete im Eglinger Rathaus den entsprechenden Kooperationsvertrag für dieses Vorhaben mit LEW TelNet.

    Im Rahmen des Projekts erweitert das Telekommunikationsunternehmen der LEW-Gruppe sein Glasfasernetz im Süden von Egling bis zu den Anwesen am Aussiedlerhof und Gesselweg 12, im Osten bis zum Ziegelhof sowie bis zur nördlich von Heinrichshofen gelegenen Kläranlage. Bei der Finanzierung erhalten LEW TelNet und die Gemeinde zusätzliche Unterstützung durch das Höfebonus-Förderprogramm. Die Glasfasererschließung des Hauptorts sowie des Ortsteils Heinrichshofen stemmt LEW TelNet mit eigenen Mitteln.

    1 Gigabit pro Sekunde

    Dank des neuen Glasfasernetzes wird der gesamten Gemeinde Egling künftig Internet in Lichtgeschwindigkeit zur Verfügung stehen. Alle Haushalte und Unternehmen, die sich für einen Glasfaserdirektanschluss entscheiden, können die LEW Highspeed Angebote nutzen. Die direkte Anbindung mit Glasfaser ermöglicht im aktuellen Ausbau dabei Übertragungskapazität von 1 Gbit/s. Das ist in etwa die 10- bis 20-fache Geschwindigkeit im Vergleich zur Verbindung über die bestehende Telefonleitung. Neben dem Internetzugang kann auch Telefonie und Fernsehen über Glasfaser (IPTV) genutzt werden.

    Keine Engpässe mehr beim Datenaustausch
    Weil LEW auf Glasfaser bis ins Haus setzt, kommt die bestellte Übertragungsgeschwindigkeit auch tatsächlich bei den Kunden an – unabhängig davon, wie weit der Haushalt vom nächsten Netzknoten entfernt ist oder wie viele Haushalte in einem Straßenzug gleichzeitig online sind. Es gibt keine Engpässe mehr beim Datenaustausch mit dem Internet.
    Informationen zu den LEW-Highspeed-Produkten gibt es unter www.lew-highspeed.de und unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-5390001.

     

    Was Sie ebenfalls interessieren könnte